Nachrichten
17.06.2019 „Das Angesicht Gottes suchen" Unter diesem Thema mit dem Schwerpunkt “Als Kontemplative im Dienst der ewigen Anbetung Zeichen der prophetischen Mission der Kirche zu sein, die zugleich Jungfrau, Braut und Mutter ist”  fand das 12. Generalkapitel der Steyler Anbetungs- schwestern im Dreifaltig- keitskloster in Bad Driburg statt, zu dem 28 Kapitularin- nen aus allen Kontinenten zusammenkamen. Den Abschluss bildete am 18.07.2019 ein Be- such am Sarkophag des hl. Arnold Janssen ver- bunden mit einem Gottesdienst in der Unterkir- che von St. Michael in Steyl. 15.06.2019 - 16.06.2019 Größtes Missionsfest in Deutschland Bereits zum achten Mal feiern die Steyler Missionare im Jahr 2019 das Augustiner Klosterfest. Am 15. und 16. Juni 2019 ist es wieder soweit. Rund um das Sankt Augustiner Kloster feiern die Steyler Missionare ihr achtes Kloster- fest. Ob groß oder klein, für jeden ist etwas dabei. Mehr als 100 Ver- anstaltungen, zahlreiche Info-Stände, Spielattraktionen, internationa- le Küche, Kinderprogramm und vieles mehr ist bereits in Planung.  Mehr zum Klosterfest 2019 der Steyler Missionare erfahren Sie unter www.augustiner-klosterfest.de. 28.05.2019 Youth of Khumulwng gegen Drogen Unser Projektpartner bei der 72-Stunden-Aktion Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hatte nicht nur Jugendliche in Deutschland, sondern in aller Welt eingeladen, in 72 Stunden die Welt ein bisschen besser zu machen. Von Donnerstag, 23. Mai bis Sonntag, 26. Mai haben über 160.000 Jugendliche kreativ und engagiert mitgemacht, und unser Projektpartner P. Valentine Dung Dung SVD und die Jugend in Khumulwng waren dabei! Da Drogenmissbrauch ein großes Problem in der Region ist, haben sich die Jugendlichen dieses Themas angenommen. Mit Plakaten waren sie drei Tage lang unterwegs, um Jugendliche zu informieren und vor Drogenkonsum zu warnen. Ihre Aktion kam so gut an, dass sie sogar von einigen Schulen eingeladen wurden. Auch in Deutschland fiel ihre Arbeit auf: katholisch.de berichtete im Rahmen der 72-Stunden-Aktion in einem Artikel über die Aktion in Khumuwlng. Wir gratulieren den Jugendlichen der Pfarrei St. Alphonsa herzlich zu ihrer Aktion und ihrem Erfolg! Sophie & Maria Wego 24.05.2019 Weltgebetstag für die Kirche in China Papst Benedikt XVI. hat am 27. Mai 2007 den „Brief des Heiligen Va- ters Papst Benedikt XVI. an die Bischöfe, die Priester, die Personen des gottgeweihten Lebens und an die gläubigen Laien der katholi- schen Kirche in der Volksrepublik China“ veröffentlicht. Der Papst bittet in diesem Brief darum, dass die Katholiken auf der ganzen Welt alljährlich am 24. Mai für die Kirche in China beten. „Liebe Hirten und alle Gläubige, der 24. Mai, der liturgische Gedenk- tag der Allerseligsten Jungfrau Maria unter dem Titel Hilfe der Chris- ten – die sich im Marienheiligtum von Sheshan in Shanghai so gro- ßer Verehrung erfreut –, könnte in Zukunft den Katholiken auf der ganzen Welt Gelegenheit bieten, sich im Gebet mit der Kirche in China zu vereinen. Ich möchte, dass dieses Datum für euch ein Tag des Gebets für die Kirche in China werde.“ (Aus dem Brief von Papst Benedikt XVI. an die katholische Kirche in China vom 27. Mai 2007.) Mehr Informationen auf der Homepage des China-Zentrums 23.05.2019 Die Steyler Pfingstimpulse 2019 “Stimmen überall - Können wir Gottes Stimme hören?” der Steyler Missionsschwestern wurden veröffentlicht. 13.05.2019 Die “Erinnerungen an Mutter Maria Michaele”, der Mitgründerin der Steyler Anbetungsschwestern, für Mai 2019 wurden auf der Homepa- ge zur Seligsprechung der Mutter M. Michaele in englischer Sprache eingestellt. http://www.mutter-m- michaele.de/05%20erinnerungen%20an%20mmm.htm 10.05.2019 Goldene MZvD-Ehrenmedaille für P. Hermann Bickel SVD Der allseits bekannte und beliebte Zauberer und Missio-Narr Her- mann Bickel erhielt in Würdigung seines langjährigen und unermüd- lichen Einsatzes für die Zauberkunst in der Öffentlichkeit die Goldene Ehrenmedaille des Magischen Zirkels von Deutschland. Wer hat nicht schon an seinen Händen und Lippen gehangen, wenn er nicht nur zauberte, sondern uns mit seinen Zaubertricks und sei- nen Sprüchen verzauberte. Viel Gutes konnte er damit für das Missi- onswerk Arnold Janssens in aller Welt leisten. Wir freuen uns mit ihm für diese hohe Auszeichnung und sagen “Herzlichen Glückwunsch”. 20.04.2019 Steyler Familie - Treffen “Die Liebe Gottes drängt uns” … Steyler zu den Menschen in Not. Unter diesem Motto traf sich die Steyler Familie am Wochenende des Palmsonntags 2019 wieder in Steyl. Die “100 Tage in den Kellern von Steyl”, die Vertreibung und Flucht der Anbetungsschwes- tern 1945 aus China und die Arbeit der Missionsschwestern bei den Migranten auf Lesbos/ Griechenland sind Beispiele für Verfolgung, Flucht und Mi- gration. Die Berichte, aber auch die Schilderung eigener Erfahrun- gen machten einen tiefen Eindruck auf die Teilnehmer. Wie kann man den Menschen in Not helfen? Was kann ich selber tun? Über diese Fragen wurde intensiv diskutiert und Möglichkeiten des eigenen Han- delns aufgezeigt. Zum Höhepunkt des Wochen- endes, der “Prozession zur Passion”, waren über 100 Freunde, Partner und Ordens- leute gekommen. Rüdiger Brunner berichtete in St. Michael über die “100 Tage in den Kellern von Steyl”, als deutsche Ordensleute verfolg- te Niederländer vor der deut- schen Besatzung unter großer Gefahr versteckten. Die Anbetungsschwestern schilderten ihre Flucht aus China 1945. Unter ihnen war die Postulantin Cäcilia Chang, eine junge Chinesin, Als Schwester Maria Custodia legte sie 1956 ihre Ewigen Gelübde ab. Philippinen, Deutschland, Niederlande waren ihre Statio-nen. Sie verstand Englisch, Deutsch und etwas Niederlän-disch. Dennoch blieb sie in ih-rem Innersten einsam. Auch der Briefkontakt zu ihrer Fami-lie in China blieb wegen der kommunistischen Zensur bruchstückhaft. Sie schien in einer großen inneren Einsam-keit zu leben, wo sie die bittere Süße allein mit dem Alleinigen zu sein, erfuhr. Ihre Heimat war Gott, war die Ewige Anbetung. Schwester Radegundis berich- tete über die aufopferungsvolle Arbeit der Steyler Missions- schwestern auf der Insel Les- bos/Griechenland. Am Rande Europas stehen sie den Ge- flüchteten bei und versuchen, ein Stück Menschlichkeit in die unmenschlichen Flüchtlings- lager zu bringen. Viele Menschen drängte die Liebe Gottes zu den Menschen in Not, um diesen Menschen mit ihren Möglichkeiten zu helfen. Das nächste “Steyler Familie-Treffen” findet vom 03.04.2020 bis zum 05.04.2020 wieder in Steyl statt. Bericht in “Steyler aktuell” Film über das Treffen bei vimeo 16.04.2019 Der Rundbrief zu Ostern “Zwischenzeit” der Eucharistischen Anbe- tungsgemeinschaft (EAG) Bad Dribug wurde im Archiv eingestellt.
16.04.2019 Gymnasium beginnt Partnerschaft mit Steyler Mission Mit einer Kick-Off-Veranstaltung hat die Erzbischöfliche Liebfrauen- schule Bonn ihre Zusammenarbeit mit der Steyler Mission begon- nen. Mit verschiedenen Spendenaktionen wird sie zukünftig Projekte der Steyler Mission weltweit unterstützen.  weiterlesen Pater Agateus Ngala SVD stellt das Steyler Toilettenprojekt in Kenia und die Steyler Mission vor. (Foto: SVD) 31.03.2019 Eine Tonne Briefmarken für den guten Zweck Im Briefmarkenapostolat in Sankt Augustin kommen jedes Jahr 20.000 Euro für die Mission zusammen. Willy Schmitz und seine Truppe sortieren jede Woche tausende Briefmarken aus aller Welt Die halbe Welt ging schon durch die Hände von Willy Schmitz. Brief- marken aus Kanada, Kambodscha oder Brasilien landen jede Woche auf seinem Tisch. Der 82-Jährige ist Leiter des Briefmarkenapostola- tes in Sankt Augustin. „Wir helfen dabei, die Botschaft der Steyler Missionare zu verbreiten“, sagt Schmitz. An einem langen Tisch sit- zen er und die acht ehrenamtlichen Helfer zweimal die Woche in der Missionsprokur zusammen. Sorgfältig schneiden sie überschüssiges Papier um die Briefmarken ab. Sind die Marken eingerissen, ver- schmutzt oder stark verstempelt, landen sie im Müll. Die brauchba- ren werden sortiert. Es sind immer die gleichen Handgriffe, doch ein- tönig wird die Arbeit nicht. „Wir haben hier viel Spaß“, sagt Wolfgang Birmans, einer der Helfer. „Das Team ist wirklich toll.“ Im Raum liegen unzählige Kartons, Kästchen und Briefumschläge. Auf den ersten Blick ein einziges Durcheinander. Aber hier hat alles System. „In diese Kiste kommen deutsche Briefmarken und in die dahinten internationale“, erklärt Willy Schmitz. „Besonders wertvolle Marken werden extra aufbewahrt.“ Jedes Jahr landet über eine Ton- ne Postwertzeichen in Sankt Augustin, kiloweise werden sie an Sammler und Händler verkauft. Besonders beliebt ist die „Klosterwa- re“ für 15 bis 20 Euro – ein Schuhkarton voller bunt gemischter Mar- ken. Im Jahr kommen so etwa 20 000 Euro zusammen, die in Missi- onsprojekte der Steyler Missionare fließen. Trotz der gut gefüllten Kartons ist Willy Schmitz besorgt. „Das Inter- esse am Sammeln lässt nach.“ Er und seine Helfer sind weiterhin froh über jede Briefmarke, die bei ihnen ankommt. Den Spendern rät er, die Marken mit Umschlag oder Postkarte zu schicken. Dann sei die Gefahr geringer, dass sie beschädigt werden. „Egal ob Kairo, Ar- gentinien oder Amerika, wir nehmen alles.“ Briefmarkensendungen können Sie an folgende Adresse schicken: Apostolat BM, AJS, Arnold-Janssen-Straße 32, 53757 Sankt Augustin Eva Bernarding, stadtgottes 28.03.2019 Filme von steyl medien im Internet abrufbar Über die Plattformen YouTube und Vimeo jederzeit alle Filme anse- hen und teilen Die Produktionen von steyl medien sind ein wichtiges Aushänge- schild für die Steyler Missionare und sind für Bildungszwecke bes- tens geeignet. Die meisten kennen die DVD-Sammlungen, die man über steyl medien im Internet bestellen kann. Zur Information möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, die Filme direkt im Internet anzusehen und den Link zum Film per Mail oder in den sozialen Netzwerken teilen zu können. Sie erreichen die Ange- bote von steyl medien über folgende Links: Filme von steyl-medien bei Vimeo: https://vimeo.com/steylmedien Filme von steyl-medien bei YouTube: https://www.youtube.com/user/steylmedien Filme grenzenlos bei Vimeo: https://vimeo.com/channels/grenzenlostv Filme in Kooperation mit der Dok-TV (Lebensweisen): https://www.youtube.com/channel/UC_nEDlQta60k1ucL5BkvD7A Diese Information können auch an alle weitergeben werden, die an diesem Angebot Interesse haben. 18.03.2019 - 22.03.2019 Bolivienwoche am Gymnasium St. Xaver Bad Driburg Seit dem Jahr 1997 existiert sie bereits: die Missionspartnerschaft zwischen den Steyler Missionsschwestern in Bolivien und dem St. Xaver. Gemeinsam konnten seither viele Selbsthilfeprojekte realisiert werden, die von den Schwestern vor Ort initiiert und von der Schul- gemeinde mit Erlösen aus Solidaritätsveranstaltungen, Schulfesten und Kollekten finanziell unterstützt wurden. 12.03.2019 Der Rundbrief zur Fastenzeit der Eucharistischen Anbetungsge- meinschaft (EAG) Steyl zur Fastenzeit wurde im Archiv eingestellt. 11.03.2019 Weltweit ältester Steyler Missionar feiert in St. Wendel Pater Nikolaus Schnur wurde am Samstag 105 Jahre alt Der älteste lebende Steyler Missionar auf der Welt feiert Geburtstag. Und zwar im Wendelinusheim der Steyler in St. Wendel. 105 Jahre wird Pater Niko- laus Schnur an diesem Samstag. Damit dürfte er auch der älteste Mensch im Landkreis St. Wendel sein – und saarlandweit ebenfalls eine Spitzenposi- tion einnehmen. Zwei Weltkriege samt Nazi-Herr- schaft hat der Geistliche er- und überlebt. 27.02.2019 Der “Steyler Fastenimpuls 2019” der Steyler Missionsschwestern wurde im Archiv eingestellt. 26.02.2019 Die “Erinnerungen an Mutter Maria Michaele”, der Mitgründerin der Steyler Anbetungsschwestern, für 2018 und Februar 2019 wurden auf der Homepage zur Seligsprechung der Mutter M. Michaele in englischer Sprache eingestellt. http://www.mutter-m- michaele.de/05%20erinnerungen%20an%20mmm.htm 01.02.2019 Zauberpater Hermann B!CKEL SVD So lautete mal die Ankündigung einer Zaubershow. Ein Ordenspriester als Zauberkünst- ler? Das ist ungewöhnlich. Wie das zusammenhängen kann, erklärt das Motto von Zauberpater Bickel: “Es macht Freude, Freude zu ma- chen. Es ist gesund, sich krank zu lachen.” Als Priester und Pater verkündet er die Frohbotschaft der österlichen Glaubenshoffnung. Und als Zauber- künstler unterhält er doppelt: die Zu- schauer unterhält er mit verblüffenden Kunststücken, eingepackt in lustige Kalauer und Wortspiele; die Steyler Missionare unterhält er mit Spenden für Sozialprojekte unter den Ärmsten der Armen. Im Jahr 2019 wird er mit dem Zaubern aufhören, aus Alters- und Ge- sundheitsgründen, nach fast 60 Jahren Zaubern und 50 Fernsehauf- tritten, nach einigen Tausend Zaubershows mit einigen Millionen EURO Zauberspenden. Seine allerletzte Show wird am 15.06.2019 und 16.06.2019 beim Klosterfest in Sankt Augustin sein. Wir bedanken uns für die vielen schönen Stunden, die er uns mit sei- nem Können, Witz und Charme geradezu verzaubert hat. Dir, lieber Hermann, alles Gute für den Ruhestand im Kreis Deiner Mitbrüder, Familie und Freunde. 28.01.2019 2018 Sechs ABC-Projekte mit 36.280 EUR durch Briefmarken gesponsert. Wer kennt sie nicht, die alte Volksweisheit von den fleißigen Bienen „Süßer Lohn für harte Arbeit". Mit diesem Bild von den Bienen, die unermüdlich von Blüte zu Blüte fliegen und den Nektar sammeln, möchten wir Ihre Sammlertätigkeit vergleichen und Ihnen danken für die vielen kleinen und großen Briefumschläge, für viele prall gefüllte Päckchen und für die fest verschnürten Pakete mit wertvollen Brief- marken und Alben. Danken möchten wir Ihnen auch für Ihre guten Wünsche zu Weih- nachten und Neujahr und für Ihre lieben Worte, die uns Mut machen für die Arbeit mit den Briefmarken. Hier gehts zum vollständigen ABC - Jahres-Bericht 2018. 22.01.2019 Ein Morgen- und Abendgebet von Mutter M.Ancilla SSpSAP (+1945) wurde unter Spirituelles eingestellt.
bis 2012 2013 2014 2015 2016 2018
Archiv und Downloadbereich
Freunde und Partner in der Steyler Familie
2019 2017