Nachrichten
06.12.2021 Stiftungsreport 2021 Herzliche Grüße am Festtag des Heiligen Nikolaus! Selbstverständlich hat die Corona-Pandemie auch die Projektarbeit in Indien beeinflusst, aber Stillstand gab es trotz Lockdown nie. Den Projektleitern P. Valentine Dung Dung SVD und P. Xavier Alangaram SVD sowie den Lehrkräften in Khumulwng möchten wir an dieser Stelle für ihren engagierten Einsatz für die jun- gen Menschen danken. Das Jahr 2022 wird wieder neue Herausforderungen für alle bereit- halten. Die Niclas Stiftung prüft derzeit eine Anfrage aus dem indi- schen Bundesstaat Manipur. Projektleiter P. Roy Naduviledathu SVD möchte dort nicht nur Kin- dern der örtlichen Bevölkerung den Schulbesuch ermöglichen, sondern auch Flüchtlingskindern aus Myanmar. Wir hoffen, dass wir ihm dabei helfen können. Ohne die vielen kleinen und gro- ßen Spenden wäre die Niclas Stif- tung aber nicht in der Lage die Projekte zu unterstützen. Daher gilt unser Dank allen, die mit ihrem finanziellen Beitrag, vielen jungen Menschen helfen, ihre Zukunft selbstbestimmt zu gestalten! Förderungen - Übersicht Im Jahr 2020 wurden die Projekte wie folgt gefördert: Schule in Khumulwng (Indien): 18.507,00 € Ausbildung zur Krankenschwester in Tamil Nadu (Indien): 3.925,50 € Im Jahr 2021 wurden die Projekte bislang wie folgt gefördert: Schule in Khumulwng (Indien): 9.499,00 € Ausbildung zur Krankenschwester in Tamil Nadu (Indien): 6.186,00 € (hier geht’s zum vollständigen Stiftungsreport) 05.11.2021 Am 5. November 2021 jährt es sich zum hundertsten Mal, dass eine erste organisierte Gemeinschaft von Menschen gegründet wurde, die mit den Steyler Missionsschwestern unterwegs ist. 1978 erhielt diese Gemeinschaft den Namen „Missionarische Heilig-Geist-Gemein- schaft“ (MHGG). 10.08.2021 Weltpavillon Steyl wieder für Besucher geöff- net! Obwohl die Pandemie noch nicht vorbei ist und die meisten der Mitarbeiter die Impfungen erhal- ten haben, ist der Weltpavillon wieder geöffnet. Mehrere Schulklassen waren schon da und die Besucherzahlen am Mittwoch- und Sonntagnach-mittag sind unerwartet hoch. Natürlich müssen wir aufpassen und uns trotz- dem an die Richtlinien halten. Deshalb: Halten Sie beim Besuch ein- einhalb Meter Abstand und waschen Sie sich rechtzeitig die Hände. Gesichtsmasken sind nicht mehr verpflichtend, aber wir respektieren jeden, der sie noch tragen möchte. Der neue Newsletter berichtet unter anderem über - die Entwicklung einer Zukunftsversion, - die Ausgabe eines Gutscheines für Kinder aus einkunftsschwachen Familien zum kostenlosen Besuch des Weltpavillons, - Darstellung in der Presse, - die Übergabe einer Puppensammlung mit Puppen aus aller Welt und das Kinderbuch, das Eef Bongaarts dazu geschrieben hat, - den Besuch der Geschäftsleitung des deutschen Kindermuseums Mondo Mio aus Dortmund, die “schwer begeistert” war, - dem Geschenk des Vorsitzenden der Partnerschaft Delft - Esteli (Nicaragua) an den Weltpavillon. Steyler-Tag am 05. September Der Weltpavillon lädt am 05.09.2021 zum kostenlosen Besuch ein. Es gibt  Livemu- sik mit der PCB Sixties Band und einen Markt. Beim letzten Steyler-Tag 2019 wurden ca. 1.000 Besucher im Weltpa- villon gezählt. (Hier gehts zum vollständigen Newsletter) 05.08.2021 Sr. Ana Gertrudis SSpS berichtet von der Arbeit bei den Guaranis in Misiones/Argentinien: Heute, 22 Jahre nach dem letzten Empfang der Sakramente in dem indigenen Dorf Yacutinga, empfingen nun insgesamt 27 Personen - darun- ter junge Schüler und Studenten, sowie zwei äl- tere Erwachsene im Alter von 56 und 78 Jahren - die die Grundschule nie abgeschlossen haben, das Sakrament der Taufe und zwei Paare das Sakrament der Ehe. Es gab viel Freude und Enthusiasmus während der Vorbereitung sowie spirituelle Freude in der Gegenwart des dreieinigen Gottes während der Zeremonie. (Hier geht’s zum vollständigen Bericht) 05.07.2021 Spontane Hilfe für Bolivien Klasse 7d sammelt über 300 Euro (pz). Manchmal können auf kleine, un- beabsichtigt ausgesprochene Worte gro-ße Taten folgen. So geschehen in der Klasse 7d, die ein Hinweis auf die derzeitige Situation in Bolivien nicht gleichgültig ließ, sondern die spontan beschloss, mit Spenden-geldern zu helfen. Wie überall in Bolivien ist auch die Situation in dem von den Steyler Missionsschwestern geleiteten Internat in Tapacari derzeit nicht ein- fach. Zwar konnte das Internat, mit dem das Gymnasium St. Xaver im Rahmen einer Missionspartnerschaft seit vielen Jahren enge Kontak-te unterhält, nach einer einjährigen Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder geöffnet werden. Aber Gelder zum Bezahlen des Personals blieben aus, wie die Schwestern in einem Brief kürzlich be-richteten. Monika Blazy, Klassenlehrerin der 7d, erzählte  ihren Schülerinnen und Schü-lern davon. Diese waren so betroffen von dem Bericht ihrer Lehrerin, dass sie spontan beschlossen zu handeln: Inner-halb von wenigen Tagen sammelten sie den stolzen Betrag von 327,87 Euro, der nun direkt nach Tapacari überwiesen wurde. Er wird dort sicherlich einen gro-ßen Beitrag dazu leisten, das Leben in dem Internat aufrecht zu er-halten und den 120 Schülerinnen und Schülern der Einrichtung, die sonst keine Möglichkeit hätten, eine Schule zu besuchen, Bildung zu ermöglichen. Publiziert am 5. Juli 2021 von R. Fecke 23.06.2021 Steyler Anbetungsschwestern verlassen nach 85 Jahren Berlin Von der Generaloberin der Steyler Anbetungsschwestern, Mutter M.Magdalena, haben wir folgende Nachricht erhalten: “Nach viel Gebet und Abwägung aller Möglichkeiten und intensiver Beratung, sind wir zu dem Entschluss gekommen, unser Anbetungs- kloster St. Gabriel in Berlin aufzuheben. Es versteht sich von selbst, dass dies keine leichte Entscheidung war, aber es haben im Laufe der letzten Jahre viele Diskussionen diesbezüglich stattgefunden und es wurde viel gebetet. Im Vertrauen auf den Heiligen Geist, der in dieser Zeit der Unterschei- dung unser wichtigster Füh- rer war, haben wir nach Möglichkeiten gesucht, in Berlin zu bleiben, aber an- gesichts des Alters und des Gesundheitszustands der Schwestern dort wie vor al- lem auch in unseren ande- ren deutschsprachigen Häu- sern und der Tatsache, dass neue Berufungen fehlen, mussten wir diese Entschei- dung treffen.  Wir hoffen, dass die Übersiedlung der Schwestern in andere Gemein-schaften und die Auflösung des Hauses innerhalb der nächsten 12 Monate geschehen kann. Bitte, beten Sie mit uns, dass das Klostergebäude und die Kapelle eine gute Nutzung finden. SSpSAP Generalat, Dreifaltigkeitskloster, Bad Driburg.” 07.05.2021 Liebe Briefmarken-Freunde im Apostolat ABC. Das ist der 51. Jahres-Bericht über das Apostolat ABC der Steyler Missionare in St. Michael in Steyl. Darin berichten wir über unsere Arbeit mit Briefmarken, die uns eifrige Sammler aus Deutschland ge- spendet haben. „Gutes tun. Mit Briefmarken."- das ist unser Motto. Damit werben wir in unseren Zeitschriften und in Pfarrbriefen, bei Freunden und Verwandten, bei Mitbrüdern und Schwestern ... Aus dem Erlös abgestempelter Briefmarken werden kleine Projekte für Arme in aller Welt finanziert, die durch Steyler Missionare und Schwestern betreut werden. Das Echo aus den Missionsgebieten
und bei den Ankäufern ist so groß, dass es uns alle motiviert, weiter zu machen und nach neuen Wegen zu suchen, unsere Erlöse zu stei-gern. Im vergangenen Jahr 2020 erhielten wir 37.290 EUR durch Briefmar- ken und Spenden. Das ist für uns alle ein Traum-Ergebnis, das den Aufwand und alle Anstrengungen rechtfertigt. Dafür sagen wir allen Briefmarken-Freunden, den ehrenamtlichen Mitarbeitern und Händ- lern, ein ganz herzliches Danke und „Vergelts Gott" - auch im Namen all derer, denen Sie mit ihren „Marken" helfen konnten. Hubert Nagelsdiek SVD (Hier geht´s zum vollständigen Jahresbericht) 12.04.2021 Fundación P. José Marx svd (BFW) In seinem Osterbrief berichtet P.Juan Leszek Wil- man SVD über die Arbeit in Misiones/Argentinien unter Corona-Bedingungen. Der Unterricht in den Landwirtschaftlichen Familienschulen (EFA) und interkulturellen bilingualen Schulen der Mbya Guarani (EIB) konnte wieder unter Auflagen beginnen. 2 weitere EFAs (San Jorge in Wanda und San Rafael in Campo Grande) konnten 2021 eröffnet werden. Die Gesamtzahl der EFAs in der Provinz Misiones erhöht sich damit auf 25. Die Herausforderung ist groß mit den Anforderun-gen, die sich daraus ergeben, von Stühlen, Tischen, Küchen- und Speisesaalelementen, sowie einem Teil der Infrastruktur. Hier ar-beiten wir mit Projekten zusammen, auf der Suche nach regionaler Unterstützung, um auch die Begünstigten direkt einbeziehen und na-türlich zählen wir auch immer auf Ihre Hilfe. Wir können Ihnen nicht genug für alles danken, was Sie uns geben, deshalb verwandeln wir Worte wie “Vielen Dank" in Gebete für Sie und Ihre Familien. Hier geht’s zum vollständigen Osterbrief 07.04.2021 Unwetterkatastrophe im Osten Indonesiens Seit Mittwoch vergangener Woche (31. März) hat Extremwetter mit Starkregen, Stürmen und hohen Wellen im Osten Indonesiens eine Naturkatastrophe mit Überschwemmungen und Hochwasser verur- sacht. Sintflutartige Regenfälle haben weitreichende Zerstörun-gen von der Insel Flores in der Provinz Ost-Nusa Tenggara bis nach Ost-Timor verursacht. Einige Distrikte sind derzeit noch unpassierbar. Die Steyler Missionare und die Steyler Missionsschwestern sind betroffen. Sie sind aber auch dabei Hilfe an die betroffe-ne Bevölkerung zu leisten. Spenden Sie jetzt für die Opfer der Unwetterkatastrophe in Indone- sien! Mehr Informationen unter: https://www.steyler.eu/nothilfe/ 30.03.2021 Zukunft gestalten durch Hilfprojekte weltweit Die Arnold-Janssen-Stiftung wurde gegrün- det, als Pater Arnold Janssen, der Begründer der Steyler Mission, im Jahr 2003 heiligge- sprochen wurde. Seit dem Jahre 2007 ist die Stiftung rechtlich selbstständig. Die Stiftung finanziert sich und ihre Projekte aus Zinsen und Erträge des Stiftungskapitals, Spenden und Zustiftun-gen sowie den Erlösen des Briefmarkenapostolats. Als Stiftung fördern wir viele soziale Projekte der Steyler Missionare (SVD) und Missionsschwestern (SSpS), aber auch von anderen Or- ganisationen weltweit. Durch die Projekte sollen Menschen in Not unterstützt werden, ein menschenwürdiges, selbstbestimmtes Leben zu führen. Wir setzen uns weltweit ein. Jedoch fördern wir vornehmlich Projekte in den Gebieten des Steyler Missionswerks in Afrika, Asien, Latein- amerika und Osteuropa. Mehr Informationen unter: https://arnold-janssen-stiftung.org/ 29.03.2021 Ostergrüße und SVD-News aus Rom Liebe Laienpartner, Zu Beginn der Karwoche wünsche ich Ihnen Gottes Segen für Ihre Familie. Beten wir füreinander, insbesondere für die schutzbedürfti- gen Menschen während dieser Pandemie. Von der SVD-Gesellschaft senden wir Ihnen das Video, das die NEWS-Ausgabe ist. Sie können es mit anderen Mitgliedern teilen. Danke. YouTube-Link: https://youtu.be/gKsM6eYH3VY Stanislaus Thanuzraj Lazar SVD Missionssekretär, Rom 22.02.2021 Liebe PHILGER - Freunde, am Sonntag, dem 14. Februar 2021 wurden die ersten 18 Hilfspakete für die Ärmsten der Armen auf den Philippinen beim PHILGER e.V. abgeholt. Die Pakete sind gefüllt mit Nähmaschinen, Computern, Monitoren, Schreibmaschinen, Kin- der- und Erwachsenenkleidung, Schuhen, medizinischen Gütern, Nudeln/Spagetti und anderen Le- bensmitteln, Schokolade, Keksen usw. Zusammen waren es ca. 1300 kg. Der PHILGER e.V möchte sich bei allen Sponsoren herzlichst bedanken. Wir hoffen bzw. wir würden uns freuen wenn wir im März/April wie- der Hilfspakete zu den hungernden Kinder schicken könnten. Das könnten wir aber nur, wenn Sie uns wieder helfen würden. DANKE Auch auf den Philippinen gibt es immer noch die Pandemie. Die Ausgangssperre wird von Polizei und Militär rigoros durchgesetzt! Viele Tagelöhner und andere Berufsgruppen können deshalb nicht zur Arbeit und verdienen daher kein Geld. Kinder dürfen die Wohnung, das Haus und  Grund-stück nicht verlassen! Viele Grüße aus Oberhausen Ihre PHILGER e.V PS:Für die nächsten Hilfspakete könnten wir noch Tischnähma- schinen und Portogeld gebrau- chen! New Filipino – German Association e.V. 46145 Oberhausen, Reinersstraße 1 Telefon: 0208 62945285 / 0208  62572419 Handy: 01782589265 Email : lutz-ruloff@t-online.de Bankverbindung: Bank im Bistum Essen eG : IBAN: DE72360602950076080011 BIC: GENODED1BBE 04.01.2021 Die Kerzen der Steyler Familie an der Krippe des Anbetungsklosters St. Gabriel Berlin Weihnachten 2020
bis 2012 2013 2014 2015 2016 2018
Archiv und Downloadbereich
Freunde und Partner in der Steyler Familie
2019 2017 2020 2021