Nachrichten
Termine
03.07.2020 Unwetter in Misiones Liebe Freunde und Helfer des BFW und der Fundacion Pater Josef Marx SVD ! Heftiges Unwetter zerstört Teile der Dör- fer und Schulen der Guaranies. Hier ist Soforthilfe von Nöten. Bitte helfen Sie mit einer Spende die Dörfer schnellstmöglich wieder aufzu- bauen! Bankverbindung der Steyler Mission: IBAN: DE77 3862 1500 0000 0110 09  BIC: GENODED1STB bei der Steyler Bank in St. Augustin Unbedingt folgenden Verwendungs- zweck angeben: fundacion Pater Josef Marx, ARG (zum vollständigen Bericht) 02.07.2020 Der Vernetzungsbrief 2020/1 mit Nachrichten von der “Steyler Fami- lie” aus dem letzten halben Jahr wurde herausgegeben und im Archiv eingestellt. 14.06.2020 Bildungs- und Förderungswerks (BFW) Pater Josef Marx SVD.e.V. und der Fundacion ARG Nun wird zusammengeführt, was zusammengehört. Die Stiftung (fun- dación) Padre Jose Marx SVD in Argentinien und das BFW ver- schmelzen miteinander. Ja, wir hatten schon mehrfach darauf hingewiesen, dass wir unsere Nachfolge und damit den Fortbestand der Unterstützung der Werke des nun vor 11 Jah-ren verstorbenen Paters Josef Marx langfristig sichern möch-ten. Daher haben wir auf der letzten Mitgliederversammlung beschlossen, den eingetragenen Verein Bildungs- und Förde-rungswerk Pater Josef Marx SVD e.V. aufzulösen. Das ist uns wirklich nicht leichtgefallen. Das bedeutet unter anderem, dass es in Zukunft die Ihnen bekannte Kontonummer 844 des BFW nicht mehr geben wird. Wir bitten Sie daher, die sie bisher auf das Konto des BFW gespendet haben, in Zukunft auf das Konto 11009 der Steyler Mission zu überweisen und / oder Daueraufträge entsprechend zu ändern. Die IBAN lautet: DE77 3862 1500 0000 0110 09, die BIC: GENODED1STB; bei der Steyler Bank. Ganz wichtig bei der Überweisung ist der Verwendungszweck; neben ihrem Namen und ihrer Anschrift ist unbedingt der Zusatz: Fundación Padre Jose Marx, ARG anzugeben, damit ihre Spende auch für die Stiftung Pater Josef entsprechend gebucht werden und in Argentinien ankommen kann; Name und Anschrift sind wichtig, damit sie auch in Zukunft eine Spendenquittung erhalten. Eine Spendenquittung wird dann von der Steyler Missionsprokur, Ar- nold Janssen Str. 32, 53757 Sankt Augustin, ausgestellt werden. Es wird weiterhin im Jahr 2 Rundbriefe geben, einen zum Todestag von Pater Josef am 22.06. und einen zum Beginn der Adventszeit. Die Internetseite www.marx-misiones.de bleibt bestehen. Falls Sie Beiträge haben sollten, z.B. Erlebnisse, die Sie an Padre José erin- nern oder mit ihm verbinden, dürfen sie uns diese gern zukommen lassen. Ansprechpartner bleiben weiterhin die ihnen bekannten Kontaktper- sonen des BFW; also auch für die Pflege. Die vollständigen Rundbriefe können Sie auf der Homepage des BFW (http://www.marx-misiones.de) einsehen. 02.06.2020 Quatember - Gebet für Berufun- gen zur Steyler Familie An den bevorstehenden Quatember- tagen laden die SVD-Partner wieder ein, mit dem Viertelstundengebet Gott um Berufungen zur Steyler Familie bitten. Bilden wir wieder, gleich an welchem Ort, eine große Gebetsgemein- schaft! Verbunden im Göttlichen Wort für die SVD-Partner Maria Wego Die Quatembertage in 2020 sind Mittwoch, 3. Juni    Mittwoch, 2. September    Mittwoch, 2. Dezember Freitag, 5. Juni Freitag, 4. September Freitag, 4. Dezember Samstag, 6. Juni Samstag, 5. September Samstag, 5. Dezember 31.05.2020 Ein neues Bibelwort von P.  Thomas Heck zu Apostelgeschichte 2,1- 11 „Geist Gottes, atme in uns!“ Der Heilige Geist ist derjenige, der unsere Lebensmelodie kennt und uns an sie erinnert und neu mit ihr in Verbindung bringt, wenn wir sie vergessen haben. 23.05.2020 Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Mitchristen, liebe PHILGER-Freunde, Corona ohne Taifun ist ein Drama. Corona mit Taifun ist eine Tragö- die. Den ersten Fall haben wir bei uns, und der bringt arg viel durcheinan- der, der stößt uns vor den Kopf, der macht Angst, der macht ungedul- dig, aufsässig und aggressiv. Da muss unsere Gesellschaft jetzt viel lernen. Den zweiten Fall haben wir jetzt auf den Philippinen, in PHILGERs Zielgebiet. Wir haben kürzlich ja Kontaktprojekte besucht und haben das Land noch soeben rechtzeitig verlassen können. Wir wissen, in welcher schlimmen Situation, in welchem bitteren Zustand wir die vie- len sowieso Notleidenden zurückgelassen haben, denn nicht nur das Virus ist weltweit unterwegs, auch der Hunger - er vor allem! - breitet sich aus und beherrscht die Armen im Land. Hunger regiert diese Mitmenschen zu Tode. Zum Einen gibt es kein soziales Netz, das Kranke und Arme auffan- gen und ein Stück weit tragen könnte. Das ist eine Tatsache. Die kön- nen wir nicht ändern. Zum Zweiten ist es zudem so, dass Geld, das dem Staat als Hilfsmittel für solche Nöte von Organisationen oder an- deren Staaten zur Verfügung gestellt wird, von Staatsbediensteten allzu oft in die eigene Tasche geleitet wird. Die, die ohnehin im Elend feststecken, sind völlig allein gelassen. Sie haben keinen Anwalt, der die Rechte dieser Opfer der momentanen Tragödie (Corona + neuer Taifun) durchsetzen würde. Zu der Tragödie gehört, dass die Leute oft irgendwo festsitzen. Das rabiate Ausgehverbot hat Menschen dort, wo sie sich gerade aufge- halten haben, festgesetzt. Da sitzen sie nun fern ihrer Familie fest, bis zum Verrücktwerden. Zu Haus hängen Frau und Kinder herum, der Ernährer ist nicht da. Familientragödien jede Menge. Unglück im Massen. In diese menschenunwürdige Lücke - Menschen ohne Anwalt, ohne Aussicht auf etwas Hilfe - springt der PHILGER e. V. hinein, und er lädt Sie flehendlich ein mitzuspringen, konkret: Lebensmittel möglich zu machen, jetzt. Das bedeutet ja, Hoffnung stiften, Zukunft möglich machen, erst recht für die vielen Alleingelassenen in den Bergdör- fern. PHILGER hat gute Leute, die unsere gestifteten Lebensmittel fair verteilen. Bitte, springen Sie mit uns in diese ernste Lage der Armen hinein, und nutzen Sie dazu unser Konto bei der    Bistum Bank in Essen, IBAN DE72 3606 0295 0076 0800 11 mit dem Stichwort „Corona“. Und bitte, gewinnen Sie weitere Mitmen- schen, die mitspringen mit Ihnen und mit uns. Mit Corona und dem neuen Taifun ist der würgende Hunger gekom- men, mit Ihnen und PHILGER werden Lebensmittel, Hoffnung, Über- leben und Zukunft für die in der aktuellen Tragödie kommen. ,,Die Welt ist in zwei Klassen geteilt, in diejenigen, welche das Un- glaubliche glauben, und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun“ Mit herzlichem Dank, guten Wünschen und Grüßen PHILGER e. V. Lutz Ruhloff 04.04.2020 Der Rundbrief 04/2020 April 2020 des Arnold-Janssen-Sekretariats wurde im Archiv eingestellt.
grenzenlos - Das TV-Magazin der Steyler Missionare wird regel- mäßig auf bibelTV und k-tv gesendet. Es will über die Steyler Missionare, über ihre Arbeit und Einrichtun- gen informieren und berichtet von Menschen, die sich für eine bes- sere Welt engagieren und deren Einsatz Menschen überall auf der Welt zugute kommt. Sendezeiten auf bibelTV Quelle: Termine und Kurzbeschreibung: www.bibel-tv.de 02.07.2020 15.30 Uhr, 07.07.2020 04.45 Uhr und 17.30 Uhr Über alle Grenzen hinweg Als die Steyler Missionare im 19. Jahrhundert aufbrachen, um das Evangelium in die entlegensten Gebiete der Welt zu bringen, stand ihr Einsatz unter dem Motto "Helfen und Heilen". Doch schnell war klar, auch die Missionare brauchen Hilfe, selbst die alltäglichsten Ge- genstände mussten organisiert und transportiert werden. Diese Auf- gabe übernahm die Missionsprokur. Bis heute ist sie die Anlaufstelle für Missionare auf der ganzen Welt. 09.07.2020 15.30 Uhr, 14.07.2020 04.45 Uhr und 17.30 Uhr Das Hexendorf Was für uns wie Geschichten aus finsteren vergangenen Zeiten an- muten, ist in Teilen Afrikas bis heute Realität: Unvermittelt sehen sich Frauen als Hexen beschuldigt. Häufig verlieren diese Frauen alles und müssen froh sein, wenn sie ihr Leben retten können. Im Gushie- gu-Hexendorf in Ghana finden Frauen Zuflucht, die als Hexen ange- klagt wurden. Mitten im Buschland haben zurzeit 70 von ihnen ein neues Zuhause. Es gibt keine Straßen, keinen Strom, kaum Trink- wasser. Nur Staub, Lehmhütten und sengende Hitze. Pater Phanuel Myers Agudu setzt sich für die Frauen ein und versucht, die Position der Frauen in der Gesellschaft zu stärken. 16.07.2020 15.30 Uhr, 21.07.2020 04.45 Uhr und 17.30 Uhr Priester für die Welt - Ein außergewöhnliches Seminar auf Flores Fast 1000 Priester, darunter 10 Bischöfe, sind mittlerweile aus der theologischen Hochschule von Ledalero hervorgegangen. 'grenzenlos' hat die indonesische Insel Flores besucht, um heraus- zufinden, warum dort das Interesse am Priesterberuf so groß ist. 23.07.2020 15.30 Uhr, 28.07.2020 04.45 Uhr und 17.30 Uhr Arnold Janssen Der junge deutsche Priester Arnold Janssen reist durch sein Heimat- land. Er hat sich ein außergewöhnliches Projekt in den Kopf gesetzt: ein Missionshaus. Eine Idee, die ihn nicht mehr loslässt. Gegen alle Widerstände verfolgt er seinen Plan. Die Anfänge in einem Wirtshaus in Steyl sind mehr als bescheiden. Kaum einer hat ihm zugetraut, dass daraus einst ein weltumspannendes Missionswerk entstehen wird. 'grenzenlos' beschreibt den Weg Arnold Janssens und seines Werkes, von den Anfängen in Steyl über die Aussendung der ersten Missionare und der Gründung der Schwesterngemeinschaften bis zu Janssens Tod im Jahr 1909. 30.07.2020 15.30 Uhr, 04.08.2020 04.45 Uhr und 17.30 Uhr Afro-Amerikanische Katholiken Spätestens seit Obamas Wahl zum Präsidenten sind Afro-Amerika- ner in der Mitte der amerikanischen Gesellschaft angekommen. Doch das war nicht immer so: Die rigide Rassentrennung reichte bis in kirchliche Strukturen. Auch durch das Engagement der Steyler Missionare begann ein langsames Umdenken in Kirche und Gesell- schaft. Sendezeiten auf k-tv Quelle: Termine und Kurzbeschreibung: https://k-tv.org/programm Ein Missionar, der sich für minderjährige Prostituierte auf den Philip- pinen einsetzt, ein anderer der für die Rechte der Urbevölkerung ei- ner Insel im Pazifik kämpft, ein weiterer, der Asylbewerbern in Deutschland Kirchenasyl gewährt. Begleitet wurden sie und viele andere Steyler Missionare durch das Kamerateam von steyl medien - auf allen Kontinenten dieser Welt. Dabei entstanden die mittlerweile über 50 Episoden der Serie „grenzenlos". Dokumentation Keine Sendungen im Juli
06.08.2020 Heilige Stunde der Eucharistischen Anbetungsgemeinschaft um 18.00 Uhr im Anbetungskloster St. Gabriel, Berlin und um 19.30 Uhr in der Kirche des Dreifaltigkeitsklosters Bad Driburg. Wegen der aktuellen Corona-Pandemie findet die Heilige Stunde in Bad Driburg noch ohne Publikum statt. 13.11.2020 - 15.11.2020 KjE-Treffen im Centrum St. Michael in Steyl. 15.11.2020 Welttag der Armen - Gebetsbrücke Die SVD-Partner laden herzlich zur Teilnahme an der Gebetsbrücke zum Welttag der Armen am Sonntag, 15. November 2020 ein. Die Gebetsbrücke verbindet Menschen aus aller Welt im Gebet miteinan- der. 29.11.2020 P. Josef Forstner Gedächtnis-Stiftung Adventsingen in der Pfarrkirche in Inkofen/Gemeinde Rottenburg 26.03.2021 - 28.03.2021 Wegen der Corona Pandemie auf 2021 verschoben. CHRISTENVERFOLGUNG ohne Ende Unter diesem Thema  steht das Steyler Familie-Treffen 2021. Bei den Steyler Missionaren. Das lässt uns nicht kalt, sondern solidarisiert uns mit den koptischen Christen in Ägypten. Dass auch anderswo weitere 200 Millionen Christen verfolgt und ge- tötet werden, ist ein trauriger Rekord in der Menschheitsgeschichte. Der koptische Generalbischof für Deutschland, Anba Damian, kennt diese Tragödie aus eige- ner Erfahrung und wird uns au- thentisch informieren. Aus Höxter-Brenkhausen kommt er zu uns nach Steyl, um zusammen mit uns nach Hilfe zu suchen. Während  der Prozession zum Palmsonntag werden wir auch anderer Opfer gedenken, die um ihres Glaubens willen verfolgt wer- den. Einzelheiten zur Anmeldung werden wir zeitgerecht bekanntgeben.
Freunde und Partner in der Steyler Familie